Kompressionsstrümpfe

Bei uns, rundum perfekte Versorgung

Kompressionsstrümpfe – perfekt auf Sie abgestimmt.

Oftmals bilden Kompressionsstrümpfe bei Venenerkrankungen einen elementaren und unvermeidbaren Bestandteil der Therapie. Aufgrund des Schweregrades Ihrer Erkrankung ermitteln wir, welcher Kompressionsstrumpf am besten zu Ihnen passt. Hierbei wird Ihr Bedarf mithilfe der sogenannten Kompressions- bzw. Druckklassen definiert und somit an Ihre Bedürfnisse angepasst. In verschiedenen Längen und Farben erhältlich können wir auch Ihre individuelle Beinlänge und Ihren persönlichen Geschmack mit in die Auswahl einfließen lassen.

Wichtig zu wissen: Wir verzichten auf die Verwendung von flachgestrickten Strümpfen und versorgen ausschließlich mit Rundstrick-Strümpfen.
Die ersten zwei Paar Kompressionsstrümpfe werden in der Regel von der Krankenkasse bezahlt.

Thrombosestrümpfe

Laut Studien entwickelt sich jährlich bei rund 400.000 Personen in Deutschland eine Thrombose. Dabei ist eine Thrombose stets mit hohen Risiken verbunden. Die Gefahr einer Thrombose kann bei vielen Indikationen bereits im Vorwege minimiert werden. Insbesondere die Verwendung von Thrombosestrümpfen kann bei Bettlägerigkeit und eingeschränkter Beweglichkeit dafür sorgen, dass sich eine Thrombose garnicht erst entwickelt und sollte aus diesem Grund stets Bestandteil einer erfolgreichen Behandlung sein.

Thrombosestrümpfe unterstützen hierbei den Transport des Blutes in den unteren Extremitäten, welche durch die mangelnde Bewegung ansonsten herabgesetzt wird. Da der mangelnde Transport die Entwicklung von Thrombosen begünstigt, ist diese Unterstützung unbedingt empfehlenswert.

Kompressionsstrümpfe als Basistherapie

Als Basistherapie kommen Kompressionsstrümpfe zumeist bei einer Beeinträchtigung des Venensystemes oder zur Therapie von Lip- und Lymphödemen zum Einsatz und dienen hierbei als wichtiger Bestandteil der Therapie. Hierbei entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen das Basiskonzept zur Anwendung von Kompressionsstrümpfen.
Diese passen wir auf Ihre individuelle Körperform und -länge an und entwickeln einen auf Sie abgestimmten Therapieplan. Mithilfe von Kompressionsstrümpfen kann man den Erkrankung entgegenwirken und die daraus resultierenden Folgen vermindern.

Sie können sich Ihre Kompressionsstrümpfe von Ihrem Arzt verschreiben lassen – wir übernehmen die anschließende Fertigstellung.

Gut zu wissen: In der Regel gewährt die gesetzliche Krankenkasse alle 6 Monate nach der Erstversorgung eine neue Versorgung.

Reisestrümpfe - Geschützt in den Urlaub

Auch bei Personen mit einem gesunden Venensystem kann sich eine Thrombose bilden. Insbesondere, wenn die Muskeln über einen längeren Zeitraum nicht arbeiten konnten steigt die Gefahr einer Thrombose. Dies ist oftmals bei längeren Flügen, sowie einer langen Fahrt im Auto oder auch im Zug der Fall. Durch die fehlende Bewegung wird der Transport des Blutes verlangsamt, wodurch Thrombosen begünstigt werden können. Diese nennt man dann im Volksmund ‚Reise-Thrombosen‘. Für diese Fälle gibt es extra angefertigte Kompressionsstrümpfe. Wenn auch Sie oftmals über längere Zeit unbeweglich sind, sollten Sie sich über unsere Kompressionsstrümpfe informieren.

Mit Ihren persönlichen Reisestrümpfen können Sie Ihren Urlaub mit leichten Füßen beginnen und senken das Thromboserisiko.

Übersicht der Druckklassen bei Kompressionsstrümpfen

Kompressionsstrümpfe werden in 4 Kategorien eingeteilt die je nach Festigkeit auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Träger eingehen.
Welcher Strumpf für Sie sinnvoll und richtig ist können wir gemeinsam bei uns vor Ort ermitteln.

CCL1 (mäßig) 2,4 bis 2,8 kPA (schwere, müde Beine, leichte Krampfaderbildung z.B. in der Schwangerschaft)
CCL2 (mittelkräftig) 3,1 bis 4,3 kPA (oberflächliche Venenentzündungen, ausgeprägte Krampfadern, Flüssigkeitsansammlungen)
CCL3 (kräftig) 4,5 bis 6,1 kPA (nach Thrombosen, chronische Venenentzündungen)
CCL4 (extrakräftig) größer als 6,5 kPA (Lymphödeme und schwerere Krankheitsbilder)

Noch Fragen zu Kompressionsstrümpfen?

Rufen Sie uns an – wir erwarten Ihre Fragen und stehen beratend zur Seite.
So erreichen Sie uns